Rauchfrei bis zur Geburt – Möglichkeiten mit dem Rauchen aufzuhören

Die Schwangerschaft bringt große Freude mit, aber auch Stress. Es ist eine vollkommen neue Situation und viele Frauen schwören sich, mit dem Rauchen aufzuhören, sobald sie schwanger sind. Es ist aber nicht für jede Frau einfach. Das Rauchen schädlich ist, wissen mittlerweile alle. Für die werdende Mutter und das Neugeborene. Das es eine schreckliche Gewohnheit ist auch klar. Der Wunsch, mit dieser üblen Angewohnheit ein für alle Mal abzuschließen, ist stärker denn je.

Doch wie kann man das Verlangen bändigen? Der Kopf weiß es, aber das Herz macht nicht mit! Immer wieder erfindet man einen Grund, um sich zu “belohnen”. Wenn man aber ehrlich zu sich selber ist, dann muss man zugeben, dass die meisten der gerauchten Zigaretten gar kein Genuss mehr sind. Und dazu kommt noch der Kosten Faktor: Es ist vermutlich ein halbes Vermögen, das man für Zigaretten ausgegeben hat! Etwas hat sich aber verändert: Jetzt trägt man eine Verantwortung mehr: die des Babys. Theoretisch weiß man also, was zu tun ist. Nun gilt es dieses Wissen in die Praxis umzusetzen.

Rauchen aufhörenDer Weg zur Freiheit

Die Überschrift wirkt etwas theatralisch? Das ist nun mal die Tatsache. Man ist gefangen in der Nikotinsucht. Die Freiheit ist nicht gegeben, da man gestresst ist: Im Restaurant muss man sich bei jedem (Un)Wetter nach draußen begeben. Die Leute in unserer Umgebung fühlen sich gestört (Der Rauch geht immer zu den Nichtrauchern), man gibt Geld aus, um der Gesundheit zu schaden! Mittlerweile wird man als Außenseiterin behandelt, denn immer mehr Menschen haben aufgehört zu rauchen.

Damit kann jetzt Schluss sein. Schließlich war man, bevor man angefangen hat zu rauchen, auch nicht süchtig. Die erste Möglichkeit wäre: Der Zigarette ein für alle Mal den Rücken kehren! Sich in Erinnerung rufen, wie frei man war, bevor man mit dem Rauchen angefangen hat. Wie körperlich fit man sich gefühlt hat damals. Vom Entzug sollte man keine Angst haben. Der ist Grippe ähnlich und dauert nicht lange. Die Folgen des Rauchens sind viel schlimmer! Bald wird man merken, wie das Selbstbewusstsein größer wird! Die Zigarette wird nicht mehr das Leben bestimmen! Man wird keinen Stress mehr haben und außer dass man gesünder leben wird, kann man jetzt die Mutterschaft mit dem Baby genießen!

Wenn das zu hart erscheint, dann sind elektronische Zigaretten eine Möglichkeit. Damit werden die befürchteten Entzugserscheinungen umgangen. Das Verlangen nach einer Zigarette wird immer weniger. Der Atem wird wieder angenehm. Der Kreislauf stabilisiert sich. Der Blutdruck normalisiert sich und die Geruchs- und Geschmackssinne werden besser! Die Gesichtsfarbe ist nicht mehr fahl. Man ist wieder frei!

Elektronische Zigaretten und ihre Vorteile

Wenn man aus diesem Teufelskreis entfliehen möchte, der Nikotin-Sucht, dann sind elektronische Zigaretten eine gute Alternative. Das sind elektronische Geräte, mit denen man den Dampf inhaliert. Sie lindern den Nikotinentzug und sind wesentlich gesünder als die Zigarette. Die Liquide, welche inhaliert werden, enthalten weder Teer noch Tabak oder andere schädliche Stoffe, die in den herkömmlichen Zigaretten enthalten sind.
Sie enthalten Nikotin, die mit verschiedenen Aromen angereichert sind. Zum einen helfen sie bei der Entwöhnung und zum anderen sind sie weniger schädlich für den Körper. Der lästige Husten wird deutlich reduziert, die Atmung verbessert sich und man verspürt mehr Energie. Die Zähne werden wieder strahlend weiß.

Ein weiterer Grund, der für E-Zigaretten spricht, ist die Kostenfrage. Die Liquide sind um einiges günstiger als normale Zigaretten. Auch hat man den Gestank nicht mehr. Weder in der Wohnung noch in den Kleidern. Die Nichtraucher können sich auch nicht mehr beklagen, da sie keine Giftstoffe einatmen. Der Rauch einer E-Zigarette bleibt nicht in der Luft hängen, riecht viel angenehmer und er verdampft. Der Aschenbecher bleibt sauber.
Selbstverständlich gibt es auch genug andere Alternativen, um mit dem Rauchen aufzuhören: mit dem Nikotin-Pflaster oder Kaugummi. Der Vorteil einer E-Zigarette liegt aber darin, dass man etwas in der Hand halten kann und das Inhalieren dem klassischen Rauchen ähnelt, was von der psychologischen Seite sicher erfolgversprechender ist.