Abnehmen nach der Schwangerschaft – Das sind Ihre Möglichkeiten

Es ist kein Geheimnis, dass Frauen nach einer Schwangerschaft nicht sofort Ihren Before-Baby-Body haben. Durch Influencer und Models erhalten viele frischgebackene Mütter ein falsches Bild davon, wie lange es dauert bis die überschüssigen Pfunde verschwinden. Das Abnehmen nach der Schwangerschaft dauert seine Zeit.

Daher macht es keinen Sinn sich unrealistische Ziele zu setzen. Eine solche Vorgehensweise ist nicht nur schlecht für Ihre Psyche, sondern auch für Ihre Gesundheit. Eine kleine Fettreserve ist sogar für die Mutter und das Neugeborene wichtig, besonders wenn Sie Ihr Kind stillen. Aus diesem Grund ist eine Diät in den ersten Wochen nicht sinnvoll. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, um die Kilos gesund wieder loszuwerden.

 

Mithilfe von Intervallfasten abnehmen

Um die Pfunde nach einer Schwangerschaft zu verlieren, kann das Intervallfasten als 1 Möglichkeit genannt werden. Das Intervallfasten kann hilfreich sein, um gesund abzunehmen. Bei dieser Methode verzichten Sie für eine kurzen Fastenzeit auf Speisen. Hierbei können die Essenspausen unterschiedlich ausgewählt werden.

So können Sie sich zum Beispiel dazu entscheiden am Tag innerhalb von achten Stunden zu essen und über Nacht für 16 Stunden zu fasten. Hier kannst du nachlesen, was beim Intervallfasten zu beachten ist. Das Intervallfasten hat den Vorteil, dass die Muskelmasse nicht abgebaut wird oder der Stoffwechsel nicht verringert wird. Dadurch wird verhindert, dass der JO-JO Effekt auftritt.

 

Umstellung auf gesundes Essen

Die Geburt eines Baby bringt vielerlei Umstellungen für Sie mit. Um nicht lange in der Küche zu stehen, greifen viele Frauen zu Fertiggerichten, Süßigkeiten oder Gebäck. Doch all diese Lebensmittel haben eine Gemeinsamkeit, denn sie erhalten eine Vielzahl an Kalorien. Um auf diese Kalorien zu verzichten, kann das selber Kochen von gesunden Gerichten eine gute Hilfe beim Abnehmen sein.

Kochen Sie Mahlzeiten mit geringen Kalorien in großen Mengen und frieren Sie einen Teil davon ein. Durch das Vorkochen sparen Sie sich viel Zeit und zusätzlichen Aufwand. Zudem sollten Früchte und Beeren am Abend nicht verzehrt werden. Auf süße Limonaden sollte verzichtet werden, diese können durch Wasser, Säfte oder ungesüßte Tees ausgetauscht werden.

Die YouTuberin Nela Lee verrät in diesem Video übrigens Ihre ganz persönlichen Tipps zum Abnehmen nach der Schwangerschaft:

 

Regelmäßige Bewegung und Sport

Als Mutter von einem kleinem Baby haben Sie nicht viel Zeit um in das Fitnessstudio zu gehen. Doch dies ist auch gar nicht notwendig, um den Prozess des Abnehmens nach der Schwangerschaft zu beschleunigen. Die ersten sechs Wochen nach der Geburt sind jegliche sportlichen Aktivitäten nicht erlaubt. In dieser Zeit könnt ihr aber damit anfangen, mit dem Kinderwagen kleine Spaziergänge zu machen.

Nach den sechs Wochen ist ein Rückbildungskurs hilfreich. Ein solcher Kurs ist notwendig, um die Muskeln des Beckenboden zu kräftigen. Informieren Sie sich bei Ihrer Hebamme oder bei Ihrem Frauenarzt, ob Sie bereits Sport machen dürfen. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, sich im Alltag ausreichend zu bewegen. Zudem können Sie bei gutem Wetter an der frischen Luft joggen. Doch auch Workouts auf DVD´s oder Youtube können dabei helfen, den Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Letzteres kann angewendet werden, wenn das Baby schläft.

 

Ausreichend Schlaf in den Alltag integrieren

Bei Schlafmangel greifen viele Mütter gerne zu Süßigkeiten, da dies schnelle Lieferanten von Energie sind. Mit der Geburt eines Babys leiden die meisten Mütter unter Schlafmangel. Um das Schlemmen von Süßigkeiten zu verhindern, kann es hilfreich sein, keine Süßigkeiten im Haus zu haben. Zudem sollten Sie auf so viel Schlaf wie nur möglich achten. Lassen Sie die Hausarbeit ab und zu liegen und legen Sie sich mit Ihrem Kind zum Schlafen hin. Der Körper hat Zeit sich zu regenerieren und Ihr Stoffwechsel wird angeregt.