10 Vorteile – Darum sollten Sie Ihr Kind nicht in den Kindergarten schicken

Viele Eltern überlegen lange und intensiv, ob sie ihr Kind in den Kindergarten schicken sollen oder nicht. Zwar entspricht es der Norm, jedoch finden sich auch sehr viele Nachteile, die vielen Eltern sehr gut bekannt sind.

Wir möchten das Rad deshalb von der anderen Seite aufrollen, und hier die Vorteile aufzeigen, die es hat, sein Kind nicht in den Kindergarten zu schicken.

Die TOP10 Gründe haben wir hier für euch:

 

1. Man kann viel mehr Zeit im Freien verbringen. Es ist gesünder als die meiste Zeit in überfüllten und oft überhitzten Räumen zu verbringen.

2. Ihre Kinder sind ausgeruhter. Es ist besonders angenehm, Zeit mit Kindern verbringen zu können, wenn sie ausgeruht sind. Auf diese Weise können Sie Ihre Aktivitäten besser an Ihre individuelle Tagesform anpassen und müssen sich nicht an die vorgegebenen Zeitpläne der Betreuung gewöhnen.

3. Die Kinder müssen nicht aus dem Schlaf geholt werden – dies würde das Immunsystem über einen längeren Zeitraum ohnehin schwächen und macht sie somit anfälliger für Krankheiten. Kinder können zu Hause bei Bedarf individuelle Pausen einlegen, was nur bedingt im Lärm und Durcheinander einer Kindertagesstätte möglich ist.

4. Kinder werden in der Tagesstätte in einer nicht natürlichen Umgebung sozialisiert, anstatt in der Familie mit Jung und Alt aufzuwachsen. Homogene Altersstrukturen wie im Kindergarten gibt es außerhalb nicht, weder am Arbeitsplatz noch in Sportvereinen, Musikgruppen, Kirchengemeinden.

5. Kinder lernen, bei Haushaltsaufgaben zu helfen und ein Gefühl der Eigenverantwortung zu entwickeln. Indem wir mehr Zeit für die Hausarbeit aufwenden, stärken wir die familiären Bindungen.

6. Kinder verbringen mehr Zeit mit Menschen (Freunde und Familie), die sie wirklich lieben und eine echte Zuneigung zu ihnen haben. Kinder haben engere Beziehungen zu Geschwistern und Eltern, weil sie mehr Zeit mit Spielen und gegenseitiger Hilfe verbringen.

7. Erst nach der Grundschule entwickeln die Kinder ein konkretes und klares Zeitgefühl. Besonders im Kita-Alter ist es für Kinder sehr schwierig zu berechnen, wie lange es dauern wird, bis Mama und Papa wiederkommen.

8. Freunde können unterschiedlicher sein, nicht nur in der gleichen Altersgruppe, die die gleiche Kindertagesstätte besuchen.

9. Kinder haben nur eine wenig emotionale Beziehung zu ihren Erziehern, aber eine liebevolle Beziehung zu ihren Eltern. Eine Geschäftsbeziehung kann niemals natürliches Sozialverhalten, wie z.B. eine romantische Beziehung, vermitteln.

10. Es ist weniger wahrscheinlich, dass die Kinder ihr Wissen oder ihre Intelligenz mit anderen Kindern vergleichen.

 

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesen 10 Gründen darin bestärken konnten, den Weg ohne Kindergarten wirklich zu wagen. Denn was alles dagegen spricht, hört man ja tagtäglich genug an jeder Ecke…

Weiterführende Informationen zu dem Thema gibt es außerdem in diesem sehr interessanten Youtube-Video:

 

Wenn Sie sich tatsächlich für den Weg ohne Kindergarten entscheiden, sollten sie unbedingt auch unseren Artikel über Homeschooling statt Kindergarten lesen. Dort erklären wir, mit welchen 5 Tipps das Homeschooling zum vollen Erfolg wird, sodass der Kindergarten schnell in Vergessenheit gerät.