Ratgeber: Körperpflege – darauf sollten Eltern bei der täglichen Kinder-Körperpflege achten! 

Kaum ein Kind interessiert sich für Seifen, Shampoos oder Zahnbürsten – doch sind verschiedene Rituale schon frühen Kindertagen wichtig, um Kindern zu zeigen wie es sich mit der richtigen Körperpflege und Körperhygiene handhabt. Der Markt für Pflegeprodukte für Babys und Kinder ist überschwemmt und lässt viele Eltern verzweifelt fragen: Was braucht eigentlich mein Kind zur Körperpflege?

Eine gründliche und gewissenhafte Körperpflege ist die Basis für das Selbstbewusstsein und die Gesundheit von Kindern. So gibt es für Eltern auf einige wichtige Faktoren zu achten, damit ihre Sprösslinge nicht nur die geeigneten Produkte für die Körperpflege nutzen, sondern auch tägliche Körperhygiene richtig angehen.
Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie mit einer Reihe von nützlichen Tipps und Tricks zur Körperpflege von Kindern unterstützt. Auf diese Weise gelingt es Kinder auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützt und die richtigen Grundvoraussetzungen für die sorgsame Körperpflege zu schaffen.

kind in badewanneSpezielles Shampoo für Kinder ist ratsam

Weiches und dünnes Kinderhaar benötigt eine ganz andere Haarpflege, als Erwachsene es benötigen. Viele Eltern verwenden leider ein herkömmliches Shampoo, anstatt ein spezielles Kindershampoo zu nutzen. Um die Kopfhaut von Kindern zu schonen, gilt es allerdings eher auf Produkte zur Körperpflege für Kinder zurückzugreifen. Hier findet man vor allem im Internet ein reichhaltiges Sortiment, so dass Online Shops wie sanicare.de auch Shampoo für Kinder im Sortiment haben, welches besonders für die zarte Kopfhaut von Kindern geeignet sind. Ohne in den Augen zu brennen, gelingt es so Kindern gründlich und schonend die Haare zu waschen. Mit natürlichen Duftstoffen versetzt wird das Haarewaschen so zum echten Erlebnis für die Kleinen und macht viel Spaß.

Mindestens zweimal am Tag Zähneputzen nicht vergessen!

Alle Eltern kennen es: Hast du deine Zähne auch geputzt? Diese Frage sollte Kindern am Tag mindestens zweimal gestellt werden. So sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass sich ihre Sprösslinge morgens nach dem Aufstehen und abends vor der Schlafengehen die Zähneputzen. Dabei empfehlen Zahnärzte, dass die Zähne mindestens drei Minuten geputzt werden sollen. Um die Zeit beim Zähneputzen zu überbrücken, lässt sich einfach ein Lieblingslied der Kinder abspielen. So vergeht die Zahnputz-Zeit viel schneller und ist zudem noch lustig. Unmittelbar nach dem Zähneputzen ist es wichtig, dass Snacks wie süße Kekse und säurehaltige Äpfel nicht von Kindern verzehrt werden, um den Zahnschmelz zu schonen. Auch bei der Babypflege und Säuglingspflege ist beim ersten Zahnwuchs auf die richtige Zahnpflege zu achten.

Hände waschenHändewaschen – aber richtig!

Das Händewaschen ist für Kinder eine lästige Pflichtaufgabe und wird nur selten ohne Aufforderungen der Eltern gemacht. Doch ist es vor allem bei Kindern wichtig, dass die Hände regelmäßig und sorgfältig gewaschen werden. Gerade Kleinkinder spielen gerne auf dem Boden und kommen häufiger mit Bakterien in Kontakt. Nach jedem Toilettengang, Spielen und vor jeder Mahlzeit gilt es e Kindern darauf hinzuweisen sich die Hände zu waschen. Kinder stecken ihre Hände zudem häufig in den Mund und machen sich nur wenig Gedanken um Viren und andere Krankheitserreger. Um die Gesundheit von Kindern zu schonen, ist regelmäßiges Händewaschen demnach Pflicht. Dabei gibt es eine Vielzahl von sehr gut duftenden Handseifen, die Kindern das Händewaschen zumindest etwas attraktiver machen. Auch Glitzer-Seifen können die Kleinen eher dazu bewegen sich öfters die Hände zu waschen.