6 grandiose Spielideen für Kinder

Als Kind hat man meist nur eines im Sinn: spielen! Das Spielen ist für die Kleinsten weitaus mehr als “nur” Spaß – Kinder entdecken dadurch Ihre Umwelt, lernen sich besser kennen und treten in Interaktion mit anderen . Der Spieltrieb sollte also gefördert werden, da er eine wichtige Grundlage für die Persönlichkeit bildet.

Eine Kinderküche

Kinder imitieren sehr gerne was sie in ihrer Umgebung sehen. Eine Kinderküche ist also eine super Möglichkeit das nachzuspielen, was man bei Mama und Papa gesehen hat. Durch das Nachahmen erlernen Kinder spielerisch Kulturtechniken, die später im Leben wichtig sein können. Kochen, backen oder abwaschen sind Tätigkeiten, die in einer Kinderküche nachgestellt und eingeübt werden können.

Die Kinderküche kann dabei von mehreren Kindern genutzt werden. In einer solchen Situation werden Sozialkompetenzen erlernt und auch Kompromisse und Aufgabenteilung können geübt werden. Übrigens ist die Küche auch für Jungs gut geeignet, wenn sie damit spielen möchten. So können bereits im Kindesalter Rollenbilder aufgebrochen werden.

Ein Spielbogen für Babys

Ein Spielbogen ist für Babys ab dem 3. Monat geeignet. Durch die verschiedenen Formen, Farben und Tönen werden Spieltrieb und Neugierde der Kleinen sehr gut gefördert. Die Babys rollen sich hin und her und können die Spielzeuge aus jeder Position in die Hand nehmen. Dadurch wird gezieltes Greifen geübt und die Koordination zwischen Hand und Auge verbessert sich.

Das Baby wird jeden Tag geschickter darin, nach den vielen interessanten Dingen zu greifen und wird somit eine Menge Spaß haben. Bei so vielen Eindrücken verwundert es nicht, dass das Spielen mit einem Spielbogen müde macht und auf die Kleinen damit auch entspannend wirkt.

Ein Elektroauto für Kinder

Kinder wollen Erwachsene imitieren. Da überrascht es nicht, dass Kinder sehr viel Spaß an Fahrzeugen aller Art haben. Neben den klassischen Tretautos etablieren sich mittlerweile auch Elektroautos, die den echten Flitzern nachempfunden sind. Natürlich ist ein cool designtes Elektroauto für Kinder wirklich spannend, da es aussieht wie ein echter Sportwagen und auch bis zu 6 km/h fahren kann.

Eltern sollten hier selbstverständlich auf die Sicherheit achten und je nach Alter auch ein entsprechendes Modell kaufen. Mit Elektroautos können die Kids spielerisch Regeln einüben – sie verstehen, dass man auf gewisse Dinge achten muss, wenn man motorisiert unterwegs ist. Außerdem lernen sie mit Geschwindigkeiten umzugehen und diese einzuschätzen.

Eine Kinderrutsche

Kinder können mit einer Rutsche nicht nur den Spaß ihres Lebens haben, sondern auch viel entdecken. Sie lernen beim Hinaufklettern Körperkraft und Gleichgewichtssinn kennen. Außerdem fördert die Kinderrutsche das Selbstvertrauen. Für Kinder ist es ein großer Schritt, das erste Mal ohne Mama oder Papa im Rücken zu rutschen. Hierzu braucht es viel Mut und Überwindung. Rutscht das Kind allein, verspürt es Unabhängigkeit und Selbstvertrauen und hat außerdem gelernt, einen Prozess abzuschließen.

Die Sozialkompetenzen werden gestärkt, da man beim Rutschen Rücksicht auf andere nehmen muss. Auch dies lernen Kinder mit einer Rutschbahn spielerisch. Sie kann außerdem als Fahrbahn für alle möglichen Spielzeuge genutzt werden.

Eine Nestschaukel

Eine Nestschaukel bietet gegenüber eine Einzelschaukel einen wesentlichen Vorteil. Es können mehrere Kinder gleichzeitig damit spielen. Man kann sogar ein Spiel daraus machen, wie viele Kids in die Schaukel passen. Die Kinder können hier spielerisch Kontakte knüpfen und können sich im sozialen Miteinander ausprobieren. Sie müssen Kompromisse finden, Rücksicht nehmen und Lösungen aushandeln.

Natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen: eine Nestschaukel bietet die Möglichkeit im Stehen und sehr schnell zu schaukeln oder sich einfach gemütlich hineinzulegen. Die Schaukel kann auch super in andere Spiele eingebaut werden. Kinder sind hierbei sehr kreativ und es entstehen ganz neue Funktionen für die Nestschaukel.

Ein Trampolin für Kinder

Einer der Klassiker ist das Trampolin für Kinder. Das Trampolin fördert die Bewegung und Koordination der Kinder. Es mag auf den ersten Blick nicht anstrengend aussehen, aber das Trampolinspringen kann zu einer richtigen Sporteinheit werden. Ideal für Kids mit viel Energie, um sich richtig auszutoben. Vor allem nach einem langen Schultag kann das Trampolin einen guten Ausgleich schaffen, da es dem monotonen Sitzen entgegenwirkt.

Außerdem kann ein Trampolin auch soziale Kompetenzen vermitteln. Ist ein Kind mit anderen auf der Fläche muss es auf diese Rücksicht nehmen und seine Energie entsprechend anpassen, sodass alle Spaß haben können. Das Trampolin ist also ein echter Allrounder.

Fazit

Die Welt von Kindern ist faszinierend. Neugierde, Spannung, Kreativität – all das sind Dinge, die den Alltag eines Kindes bestimmen und ihm neue Erfahrungen ermöglichen. Gutes und geeignetes Spielzeug hilft den Kids dabei, ihren Spieltrieb auszuleben und damit fürs Leben zu lernen. Sei es Selbstvertrauen oder Soziale Kompetenzen – Kinder lernen durch Ausprobieren und Interaktion mit ihrer Umgebung. Und das Allerwichtigste ist: Sie haben eine Menge Spaß dabei!