Pikler Kletterbogen für Kinder – Das gilt es zu beachten

Der Pikler Kletterbogen wurde durch Emmi Pikler entwickelt, um Eltern die Möglichkeiten zu bieten, ihre Kinder bei der körperlichen Entwicklung zu unterstützten. Emmi Pickler war eine ungarische Leiterin eines Säuglingsheims und Kinderärztin. Die Entwicklung von Kindern lag ihr immer sehr am Herzen. Ähnlich wie das Kletterdreieck von Pikler ist der Kletterbogen sehr vielseitig einsetzbar.

Der Bogen ist aus einem massiven Holz gefertigt. Bei der Herstellung werden alle Elemente glatt geschliffen. Dadurch wird verhindert, dass sich die Kinder an den Splittern oder Rissen verletzen. Die Größe der Sprossen ist kleinen Kinderhänden angepasst.

Vorteile eines Pikler Kletterbogens

Mit dem Kletterbogen können kleine und große Kinder sicher das Klettern im eigenen Kinderzimmer erlernen. Es kann für die motorischen Fähigkeiten des Kindes nutzvoll eingesetzt werden. Durch eine regelmäßige Nutzung kann die Bewegungssicherheit und die Koordination des Kindes unterstützt werden. Anders als bei einem Kletterdreiecke kann das Kinder den Bogen auch in der Bauchlage überqueren. Es muss nicht erst die Spitze eines Dreiecks erklimmen. Mit einem Rundbogen ist immer ein Richtungswechsel möglich. Das Kind kann sich beim Klettern gut an den Sprossen festhalten.

Eigenschaften vom Pikler Kletterbogen

Das Pikler Klettergerüst kann über viele Jahre verwendet werden. Dem Kind wird es beim Klettern nie langweilig werden. Klettern liegt in der Natur der Menschen. Mithilfe des pädagogisch wertvollen Klettergerüstes können bereits Babys beim Klettern optimal unterstützt werden.

Bei Bedarf kann der Rundbogen auch wie eine Art Wippe aufgestellt werden. Somit können kleine Kinder sich hineinlegen und wippen oder von innen die Sprossen erklimmen. Für ältere Kinder kann der Kletterbogen mit einem Rutschbrett ausgestattet werden. Somit steht ein zusätzlicher Spielspaß zur Verfügung.

Spielspaß auch für ältere Kinder

Bereits Kleinkinder können in der Regel schon sehr gut ohne die elterliche Hilfe klettern. Sie benötigen aber manchmal einen kleinen Anreiz, um ihren Gleichgewichtssinn und die Motorik zu fördern. Der Pikler Kletterbogen kann jederzeit erweitert werden. Er kann beispielsweise zusammen mit einer Rutsche und einem Pikler Dreieck als Parcours aufgebaut werden. Somit haben Kinder immer wieder einen neuen Impuls, um die eigenen Kletterkünste zu testen.

Die Kletterbögen sind sehr stabil verarbeitet. Es gibt keine Ecken oder Kanten, an denen sich ein Kind verletzen könnte. Auch Schrauben oder Nägel sind nicht zu sehen oder fühlen. Der Bogen hält auch größeren Belastungen Stand.

Nachhaltig und effektiv

Für Babys und Kleinkinder gibt es kaum ein Spielzeug, dass so pädagogisch wertvoll ist, wie der Rundbogen. Er kann über Jahre dafür eingesetzt werden, um die Koordination und die Motorik von Kindern zu fördern. Laut Entwickler ist das Klettergerüst für Kinder ab 10 Monate gut geeignet. Viele Kindern nutzen es bis zum 8. Lebensjahr. Klettern ist für jedes Kind sehr wichtig.

Durch einen Rundbogen hat das Kind viele Möglichkeit, seinen Entdeckungsdrang zu stillen. Es kann vorwärts und ruckwärts Klettern. Sollten Eltern trotzdem auf Nummer sicher gehen, sollten sie unter dem Bogen eine Spieldecke platzieren. Wenn das Kind abrutscht, landet es sehr sanft. Der Pikler Bogen besteht aus einem hochwertigen Buchenholz. Das Holz benötigt keine besondere Pflege. Da es bearbeitet ist, kann es einfach mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.