Babywiege kaufen – Auf diese Dinge kommt es an

Viele Eltern kaufen voller Euphorie eine Babywiege, doch nur nach wenigen Wochen steht das Möbelstück unbenutzt im Kinderzimmer und setzt Staub an. Der Grund dafür ist, dass die falsche Wiege gekauft wurde. Weder die Eltern noch das Baby sind damit glücklich, weshalb sie unbenutzt herumsteht. Wer die richtige Babywiege kaufen oder vielleicht sogar selbst bauen möchte, der sollte einige Punkte beachten, damit das Möbelstück wirklich benutzt werden kann.

Wir zeigen Euch auch, welche Babywiegen wir Euch besonders empfehlen können.

Für Eilige: Diese Babywiegen empfehlen wir

Beste freihängende Babywiege
  • ★Die obere Schleife: Lange 90cm Breite 57cm
Aktuell im Angebot
Unser Gesamtsieger aller Baybwiegen
  • DAS KOMPLETTWIEGENSET besteht aus der Babywiege, einem Wiegenset (Kopfkissen und Zudecke) mit Kindersteppbett, der Matratze, dem Nestchen, dem Himmel...
Aktuell im Angebot
Beste 4-in-1 Babywiege
  • DIE ROBA STUBENBETTEN 'BABYSITTER 4IN1' stellen praktische und vielseitige Begleiter für die ersten Monate im Leben unserer Kleinsten dar.

 

Warum kann eine Babywiege hilfreich sein?

Babywiege
Klassische Kufenwiege aus Holz

Vor allem Eltern, die ihr erstes Kind erwarten, können sich oft vor gut gemeinten Ratschlägen nicht retten. Allerdings sind die Meinungen zu einem Thema meist völlig gegensätzlich, was nicht selten noch mehr Fragen aufwirft. Das gilt auch bei der Frage, ob eine Babywiege Sinn macht oder nicht.

Unumstritten hat die richtige Babywiege für Eltern und Kinder viele Vorteile. Dazu gehört beispielsweise, dass das Schaukeln dazu führt, dass die Kinder leichter einschlafen. Das Schaukeln ist für die Babys vergleichbar wie die Bewegung im Mutterleib und wirkt sehr entspannend für sie.

Der Vorteil ist, dass die Babys nicht nur rascher einschlafen, sie sind allgemein deutlich entspannter durch die wiegenden Bewegungen. Das Wiegen sorgt zusätzlich dafür, dass die Babys länger schlafen und vor allem besser durchschlafen, was für viele Eltern auch eine Erholungsphase bedeutet.

Baby Wiegen sind oft sehr klein gebaut. Das macht viele Eltern stutzig, ob die Babys auch darin tatsächlich Platz haben. Allerdings ist genau das, was die Babys in den ersten Monaten benötigen. Die Wiege in Kombination mit einer weichen Matratze sorgt für Geborgenheit und Sicherheit.

Unterschied zwischen Babywiege und Kinderwiege

Beim Kauf wird häufig die Babywiege mit einer Kinderwiege verwechselt. Der Unterschied ist eigentlich sehr einfach zu erkennen, denn die Babywiege ist deutlich kleiner. Eltern machen jedoch oft den Fehler, dass sie gleich eine größere Wiege kaufen, damit das Baby rein wachsen kann. Der Nachteil ist, wenn Babys in einer Kinderwiege liegen, dass ihnen aufgrund der Größe die Geborgenheit fehlt.

Dies kann beispielsweise auch nicht durch einen Himmel kompensiert werden. Eltern sollten hier einen klaren Schnitt machen, denn eine Kinderwiege ist erst für ältere Kinder geeignet und nicht für Babys.

xyz – Hier ohne Versandkosten bestellbar

Unterschiedliche Varianten

Die Baby Wiege ist natürlich auch ein Möbelstück, das sich im Laufe der Zeit verändert hat. Grundsätzlich spricht nichts gegen ein Modell, das flexibel verwendbar ist. Viele Babywiegen sind beispielsweise nicht nur mit einer Wiegefunktion ausgestattet, sondern sie besitzen auch Rollen, wodurch die Wiege bequem durch den Raum geschoben und vielleicht auch einmal ins Schlafzimmer der Eltern gestellt werden kann.

Die moderne Technik hat auch vor der Babywiege nicht haltgemacht. Es gibt die Wiegen sogar mit elektrischem Antrieb. Eltern sollten hier allerdings vor dem Kauf genau prüfen, ob die Wiege auch eine entsprechende Qualität bietet. Nichts ist ärgerlicher, wenn der Antrieb so laut oder störend ist, dass das Baby erst recht nicht schlafen kann. Das Risiko ist ebenfalls hoch, dass Eltern das Geräusch des Antriebs anders empfinden als das Baby. Vor allem Babys reagieren in den ersten Lebensmonaten noch deutlich empfindlicher auf bestimmte Umgebungsgeräusche.

Wer online nach Baby Wiegen sucht, der wird schnell feststellen, dass der Begriff sehr dehnbar ist bei vielen Händlern. Einige führen beispielsweise Stubenwagen, Babybetten oder Babyhängematten unter dieser Bezeichnung. Die klassische Babywiege hat allerdings lediglich einen Wiegemechanismus. Wie dieser aussieht, kann jedoch flexibel sein, es müssen nicht immer die klassischen Kufenwiegen sein.

Babywiege für das Auto

Babywiegen gibt es nicht nur für das Kinderzimmer, sondern auch fürs Auto. Der Vorteil ist, dass das Auto viel Wiegearbeit übernimmt, denn die Wiege kann mit den Fahrbewegungen mitwippen. Natürlich sind diese Schalen für das Auto nach wie vor fix zu montieren, damit das Baby etwa bei einem Unfall auch im Fahrzeug gesichert ist. Die Wiegeschalen für das Auto haben allerdings einen doppelten Vorteil. Viele Babys genießen die Fahrt im Auto und schlafen dabei sogar sehr gut ein. Mit der Wiege muss das Baby nicht einmal mehr in ein anderes Bettchen gelegt werden und kann darin später auch die Nacht im Kinderzimmer verbringen.

TOP Babywiege – Unser Gesamt-Sieger

Große Modellvielfalt

Bei den Babywiegen gibt es mittlerweile viele Modelle. Neben der Kufenwiege gibt es beispielsweise diese Wiegen:

  • Freischwingerwiege
  • Schaukelwiege
  • Hängewiege
  • Falt- bzw. Reisewiege
  • Babyhängematte

Zu welchem Modell Sie greifen, ist Ihnen überlassen. Hängewiegen bzw. Babyhängematten haben den Vorteil, dass sie sehr platzsparend sind. Hängematten sind manchmal allerdings doch etwas beegenden für die Babys, weshalb es nicht jedem Kind gefällt. Wer viel unterwegs ist, der sollte sich in jedem Fall zusätzlich eine Reisewiege anschaffen. Sie ist allerdings meist wenig geeignet für den stationären Betrieb im Kinderzimmer, das sie nur eingeschränkte Möglichkeiten bieten.

Allerdings auf Reisen ist es mehr als auf eine Wiege verzichten zu müssen. Zudem bekommen die Babys in eine für sie gewohnte Umgebung und müssen nicht in einem Kinderbett etwa vom Hotel schlafen.

Tipps für den Kauf

Babywiege Holz
Durch das Dach fühlt sich Baby noch sicherer & geborgener

Bei dem Kauf einer Babywiege sollte von Impulskäufen Abstand genommen werden. Oft wird zu optisch schönen Modellen tendiert mit viel Schnörkel, die jedoch in der Funktionalität oft sehr beschränkt und manchmal sogar unbrauchbar sind. In der Qualität gibt es bei den Modellen große Unterschiede. Eltern sollten sich daher auch überlegen, wo sie die Wiege überall zum Einsatz bringen möchten.

Wer oft mit seinen Kindern unterwegs ist und das Baby bereits früh in den Urlaub mitnehmen möchte, der sollte eine leichte und mobile Wiege wählen. Sie hat den Vorteil, dass sie nicht nur handlich ist, sondern auch in wenigen Handgriffen steht.

Babywiegen haben leidet auch einen kleinen Nachteil, die Babys entwachsen den Wiegen rasch. Daher ist es nicht nachteilig, wenn die Babywiege eine Option auf eine Nachnutzung hat. Dies ist allerdings nicht zwingend ein Muss, denn Babywiegen ohne zusätzliche Funktionen sind preislich meist günstiger.

Beim Kauf muss unbedingt auf Qualität geachtet werden. Die Wiegen sollten in erster Linie das CE-Zeichen besitzen. Ohne dieses Zeichen dürfen die Wiegen nicht in Europa verkauft werden. Beim Kauf kann durchaus auch auf weitere Qualitätsiegel geachtet werden. Dazu gehören etwa Öko-Siegel.

Hier gilt es allerdings immer genau zu unterscheiden, ob es sich um ein offizielles Siegel handelt. Falls das Siegel nicht bekannt ist, sollten immer geprüft werden, was genau das Siegel aussagt und welche Qualitätsmerkmale ein Produkt mit diesem Siegel aufweisen muss.

Aktuell im Angebot
roba Komplettwiegenset, Babywiege (40x90cm), Holz, natur, Stubenwagen & Wiege mit Feststellfunktion, Wiegenset inkl. kompletter Ausstattung & Baby...
  • DIESES KOMPLETTWIEGENSET besteht aus einer Babywiege, Wiegenset 80x80, einer Matratze mit Liegefläche 90x40cm, einem Nestchen, einem Himmel mit...

Übrigens: Hier haben wir weitere Gadgets für mehr Sicherheit mit euren Kindern für euch zusammengestellt.

Diese Hersteller sind empfehlenswert

Beim Kauf haben Eltern mittlerweile eine große Auswahl an Marken bzw. Herstellern. Der Vorteil ist, dass sich die Hersteller bei ihren Produkten durchaus viele Gedanken gemacht haben, teilweise auch was etwa die Nachnutzung der Wiegen für die Babys anbelangt. Das sind die besten Hersteller von Babywiegen:

Roba hat beispielsweise ein Modell im Angebot, dass sich in ein Kinderbett und später in eine Sitzbank verwandeln lässt. Aber auch andere Hersteller wie Babybjörn haben hochwertige Wiegen zur Auswahl.

Häufige Fragen zum Thema

Wie viel kostet eine Babywiege?

Günstige Babywiegen gibt es schon für unter 50 Euro. Hier sollten Eltern allerdings drauf achten, dass auch die Qualität stimmt und keine Gefahr für das Baby da ist. Wer seine Wiege selbst bauen möchte, der muss etwas mehr Gelt investieren. Der Vorteil ist, dass dann im Kinderzimmer ein Einzelstück nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gefertigt wurde. Wie das geht, können Sie hier sehen:

Bietet eine Babywiege aus Holz mehr Vorteile?

Holz ist zwar natürlicher, muss aber nicht zwingend mehr Vorteile haben. Dies gilt vor allem, wenn das Holz mit Stoffen behandelt wurde oder Lacke verwendet wurden, die nicht gesund für das Baby sind. Beim Kauf sollte vorwiegend darauf geachtet werden, dass ausschließlich natürliche Materialien verwendet wurden, die nicht gesundheitsschädigend sind.

Dies gilt auch, wenn die Babywiege selbst gemacht werden sollten. Hier müssen ebenfalls Verarbeitungsmittel wie Leim und Farben gewählt werden, die nicht gesundheitsgefährdend sind.

Checkliste – Das Wichtigste in Kürze

  • Babywiegen haben den Vorteil, dass sie sich positiv auf das Schlafverhalten der Babys auswirken.
  • Eine Babywiege sollte klein sein und gerad genug Platz für das Baby bieten.
  • Keine Impulskäufe bei Babywiegen machen, denn nur eine sorgfältig ausgewählte Wiege wird meist auch langfristig genutzt.
  • Wer eine Babywiege selbst baut, sollte drauf achten, ausschließlich natürliche Materialien zu verwenden.
  • Die Wiege sollte immer mit einer hochwertigen Matratze ausgestattet sein.

Fazit

Babywiegen bieten viele Vorteile. Sie vermitteln ein Schlafgefühl ähnlich wie im Bauch der Mutter. Das kann für Eltern gerade in den ersten Wochen nach der Geburt eine große Erleichterung sein. Das Baby schläft schneller ein und die Wahrscheinlichkeit, dass es durchschläft, ist größer. Eine Wiege kann dadurch auch die Nerven der Eltern geschont werden, wenn das Baby besser schläft.

Die Auswahl an Modellen ist sehr groß. Es gibt sogar Modelle für das Auto. Außerdem haben Eltern, die handwerklich begabt sind, die Möglichkeit eine Baby Wiege nach ihren Vorstellungen selbst zu bauen. Wer beim Kauf allerdings drauf achtet, dass die Wiege später noch in einer anderen Weise genutzt werden kann, der hat länger etwas von diesem Möbelstück, denn die Babys entwachsen der Wiege rasch. Beim Kauf für Neugeborene sollte allerdings drauf geachtet werden, dass es sich tatsächlich um eine richtige Babywiege handelt und nicht um eine Kinderwiege.

Beste freihängende Babywiege

Unser Gesamtsieger aller Baybwiegen

Beste 4-in-1 Babywiege

 

Mehr zum Thema

In der Spiele-Ecke

Mode

Komfort & Sicherheit